Mittwoch, 7. Januar 2009

Social networking as a positive educational tool

"Social Networking for Educators" lautet Steve Hargadons neuster Beitrag, und sein Verweis auf einen Beitrag von Cindy Long in nea - National Education Association ist "Gold wert".

Wer Cindy Long's Beitrag gelesen hat, begibt sich wohl unmittelbar auf die Suche, eine Linkliste am Ende des Beitrags bietet erste Starthilfe. Ausgehend von der Begeisterung um MySpace oder Facebook führt sie die Gemeinschaft der "Educator" behutsam, zugleich deutlich, belegbar durch etliche Beispiele an den Nutzen sozialer Netzwerke heran, den besonderen Nutzen der Online-Netzwerke und spannt kunstvoll den Bogen von einem Netzwerkbegriff der 50-ziger Jahre ("association of 100 to 150 people drawn together by family, work, or hobby") zu heute:
"And unlike traditional social networks, online networks can have millions of members, thousands of members, or as few as 10 to 20, but they all share one important feature: they allow people to connect based on shared interests."
Man möge sich das mal vorstellen: Millionen Lehrer, Erzieher, Pädagogen weltweit vernetzt und im regen Austausch!
"Putting these tools together in an environment that encourages community and collaboration creates enormous potential for history teachers, or Latin teachers, or music teachers to build a network of colleagues at their fingertips."
Oder alleine in Deutschland - Pisa wäre chancenlos.

Dass Networking funktionieren kann und in der Tat funktioniert, belegt aus der prominenten eLearning-Ecke Thomas Bernhardt in seinem Interview, wenn er von der Organisation der Educamps berichtet. Auch meine Erfahrungen sind positiv, motivierend, anregend, manchmal schon ein wenig unheimlich euphorisch. Fast bin ich geneigt zu sagen, dass ich das in meinem Alter noch erleben darf:-)

Just das letztes Wochenende bescherte mir als Mitglieder der Global Education Collaborative so ein Networking-Highlight dank einer weltweiten Onlinekonferenz. Zugegeben, arg anstrengend, denn sich 2 Stunden auf Hören und Sehen (Videobeiträge) und spannenden Chat in Englisch zu konzentrieren fiel mir wahrlich nicht leicht. Aber was sind schon 2 Stunden Anstrengung gegenüber dem weltweiten Austausch, und einen meiner Lieblingssätze, "Technology is a tool" vom anderen Kontinent zu hören, ja, das hat schon was.

Und noch etwas hat's:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen