Donnerstag, 26. Februar 2009

Eine offene Unternehmenskultur setzt das kreative Potential frei

Ein bemerkenswerter Satz, den Dirk Röhrborn, Mitbegründer und Managing Director der Communardo Software GmbH, im Interview Enterprise2Open formuliert.

Martin Koser hat ihn im Rahmen von "Experts profile" u. a. zu folgenden Fragen interviewt:

What is your understanding of the core concept of the Enterprise 2.0 idea?
Dirk Röhborn: Enterprise 2.0 stehe für die Kombination von zwei grundlegenden Konzepten: eine offene und kooperative Unternehmenskultur sowie den umfassenden Einsatz von Social Media.

What are the main potentials of the Enterprise 2.0 idea?
Dirk Röhborn: Social Media Tools wie Wikis, Blogs, soziale Netzwerke oder Microblogs ermöglichten den Mitarbeitern/-innen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, um so besser und effizienter ihre Ziele zu erreichen. Enterprise 2.0 ist bedeute, die Kenntnisse der Arbeitnehmer und zugleich Engagement und Selbstentfaltung zu fördern.

What are the main challenges and threads of the Enterprise 2.0 idea?
Die größte Herausforderung sieht Dirk Röhborn darin, einen Weg zu finden, eine bestehende Unternehmenskultur in die richtige Richtung, also von einem Command-and-Control zu einem partizipativen Stil zu lenken.

Please give us three tags that describe your person and work best?
Dirk Röhborn: Unternehmen, Kommunikation, Zusammenarbeit

Please give us three links to articles/contributions that describe your views best?
Wissensmanagement im Unternehmen 1,0 vs Enterprise 2.0
Der spannende Weg zum Intranet 2.0: Firmen-Wiki als Mitglieder Team mit Atlassian Confluence
Enterprise Microblogging: ein neuer Hype? Ja und Nein. Ja und Nein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen