Dienstag, 15. September 2009

Mathematik mobil

Habe ich gestern noch über die Zukunft von mobile Phones geschrieben, so zeigt der heutige Beitrag: was mobile Learning betrifft, können wir in die Kiste der Gegenwart greifen. Immer mehr Applikationen weiten die Nutzungmöglichkeiten dieser in Schulen eher untersagten "Minicomputer" aus.

Diesmal geht es Math4Mobile. Ich weiß nicht, ob mein mathematisches Grundverständnis wesentliche Besserung erfahren hätte, wenn ich schon damals (erst in der Endphase der gymnasialen Laufbahn war ein Taschenrechner erlaubt) über derartige Lernmöglichkeiten verfügt hätte. Heute aber stehen sie bereit, diese Helfer, Trainer - für Geräte, die fast jeder Schüler / jede Schülerin ausgeschaltet im Schulranzen bei sich führt.

Produktwerbung mag ich auch nicht betreiben, aber aufmerksam machen möchte ich, die Chancen zu prüfen und zu nutzen: mobile Phone "rein in den Unterricht" als Lerninstrument - passt meist auch farblich gut zur Schiefertafel.


aufmerksam wurde ich übrigens via http://twitter.com/Mary_a_Myers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen