Montag, 5. Juli 2010

Social Workplace und Enterprise 2.0

Erfrischend anders begegnet den Betrachtenden "Enterprise 2.0 und Social Workplace" in dieser Präsentation "2.0 trifft Enterprise". Auch wenn denjenigen, die sich bereits lange mit der Thematik beschäftigen, die Erfolgsfaktoren wahrlich bekannt sind: hier präsentiert sich eine weitere gute Beleuchtung des Themas. Denn bekanntlich höhlt ja steter Tropfen den Stein, und für Enterprise 2.0 Evangelisten und Evangelistinnen bietet das Dargestellte besonders mit Slide 7 eine Bereicherung. Und für Neueinsteiger ins Thema eine prägnante Darstellung der Kernelemente.



via Chris Führer - danke
Und selbstverständlich einen Ordner wert im LiveBinder Enterprise 2.0

Kommentare:

  1. Erstmal herzlichen Dank für die Einbindung der Präsentation :)

    In der Tat wurde der Vortrag vor einem Publikum gehalten, das mit dem Thema zwar technisch aber weniger organisatorisch vertraut war. Die Folie 7 ist, wie Sie so nett erwähnen, in der Tat das Kernelement: Vom Mitarbeiter geht´s zum Team und von diesem weiter zur Integration im gesamten Unternehmen. Erst im letzten Schritt erfolgt dann die Einbindung von Partnern z.B. mit einem Extranet und/oder den bekannten Netzwerk-Plattformen. Tools sind und sollten dabei nebensächlich sein - aber das ist ja bekannt ;)

    In einem anderen Vortrag haben wir u.a. diese Folie sprachlich und visuell in einem Video festgehalten: http://www.youtube.com/watch?v=gjFDIMp47yI&feature=related

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank für Ihren Kommentar und den Hinweis auf das, besser die Videos - einen eigenen Blogbeitrag wert. In der Tat: überall hören wir, Tools sind nebensächlich, und doch wird immer der Weg darüber beschritten. Leider. Was vielfacht fehlt, ist genau das, was im Video thematisiert wird: Ziele definieren etc., und dann erst nach den Tools schauen. Aber: wir bleiben ja am Ball.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen