Sonntag, 15. April 2012

Bye, bye Maschendraht

Heute habe ich es getan: das rote Kreuz angeklickt und damit die Maschendraht Community verlassen. Mit ein wenig Wehmut und Bedauern.

2009 fand ich meinen Weg dorthin und war begeistert vom regen Austausch, kreativen Ideen und tollen Mitgliedern. Doch schon lange schlummert die Community, Zeit also, einen persönlichen Schlussstrich zu ziehen. Natürlich hätte ich die Benachrichtigungen abschalten können, die mir - und das war der heutige Auslöser - immer wieder Kontaktanfragen in den Browser wehen. Nein, solche Kontakte will und brauche ich nicht. Und nein, nur ein Abschalten der Benachrichtigung genügte nicht. Ich denke, die seinerzeit tolle Community existiert weiter, nun anderorten verstreut oder gebündelt, im Herzen etlicher Educamper oder ganz aktuell im Gedankengut der Bildungsreporter und weiter verteilt im virtuellen und realen Raum.

Ich bin nun durch die Maschen des Drahtes geschlüpft und eile weiter - bye, bye Maschendraht, es war eine gute Zeit.

Kommentare:

  1. DAS kann ich gut verstehen, seitdem via maschendraht immer mehr amerikanische teenies um kontakt nachfragen ...

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir, Lutz, und der Punkt ist ja auch: diese Art Kontakt mag ich dann doch nicht.

    AntwortenLöschen