Donnerstag, 1. November 2012

Schule als Beziehungsverhinderungsanstalt - aber es geht auch anders.

Mit einem Entrepreneurship Summit würde man nicht unbedingt das Thema Schule verbinden, oder? Margret Rasfeld, Schulleiterin der Evangelische Schule Berlin Zentrum und Gründungsinitiatorin der Bewegung www.schule-im-aufbruch.de, stellt mit 2 Schülerinnen und einem Schüler auf dem Summit 2012 ihre Schule vor, und diesen Videomitschnitt muss man einfach gesehen haben, verinnerlichen, was die jungen Menschen dort berichten. Für mich ist dieser Bericht schon jetzt eines der Highlights des Jahres 2012, und ein paar Zitate aus dem Film mögen ein wenig Appetit auf 36 faszinierende Minuten machen:


  • Wir haben kein Wissens-, sondern ein Handlungsdefizit.
  • Der Lehrer hat studiert, schön, dass er uns sein Wissen mitteilt, das gibt es bei uns nicht. Er hat zwar die Ausbildung gemacht, gibt aber nicht den Ton an.
  • Die Lehrer beschäftigen sich mit uns, das ist ein tolles Gefühl, dass sich die Lehrer um uns kümmern.
  • Schule ist organisiert als Beziehungsverhinderungsanstalt.
  • Wir sind alle größer aus unserer Herausforderung (=Projekt) nach Hause zurückgekommen.
  • Leute, die sich für etwas begeistern, dann stelle ihnen einen Meister an die Seite, und du wirst die Wunder der Potenzialentfaltung erleben.

Genug der Zitate, meine Empfehlung: wer sich wirklich einmal emotional von Veränderung berühren lassen möchte, lehne sich 36 Minuten nun zurück:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen