Dienstag, 19. Januar 2016

#learntec: der Switch im Kopf und eine Nominierung

Die Learntec 2016 vom 26.01- 28.01. bietet für mich neben der Perspektive auf etliche interessante Gespräche schon jetzt zwei Gründe zur Vorfreude:

Zum einen folgte ich gerne der Anfrage, einen Workshop zum Thema Social Learning anzubieten, zum anderen sind Centrestage und ich für den d-elina-Award in der Kategorie Professional nominiert, und beides hängt eng zusammen. Denn in dem Projekt, mit dem wir nominiert sind, ist der Switch in Kopf und Design, also das Thema des Workshops, erfolgreich realisiert.
Doch der Reihe nach.
Der Workshop


"Social Learning - der Switch in Kopf und Design, nicht im Tool", so lautet der vollständige Workshoptitel. Nun wird unter Social Learning ja etliches subsummiert, meistens eine Fülle Tools, und generell natürlich das informelle Lernen. Doch weder Tools noch die Frage, ob informelles oder formales Lernen liegen im Blickfeld.
Es geht um Lernen und damit die Aktivitäten der Lernenden als Individuum und in der Gemeinschaft ohne Training und Vortrag mit PowerPoint, Webinar oder Webbased Training, dicht am oder mitten im täglichen Arbeiten, nicht im (virtuellen) Klassenraum nach lernzielgetakteten Seminardrehbüchern.
Wir werden diskutieren und erarbeiten, wie ein Lernangebot für selbstorganisiertes und vernetztes Lernen designed werden kann und damit eine grundsätzlich andere Herangehensweise an Lernen und ein grundsätzlich anderes Verständnis an "Trainierende" erarbeiten. Wir werden auch einen Blick auf die Vorteile werfen, denn schon jetzt sei ausgeplaudert: mit Social Learning lassen sich Kosten sparen!
"Work" steht im Zentrum dieser beiden Learntec-Stunden (11 - 13 Uhr am 26.01.16, Konferenzraum 10/11), und als Arbeitsgrundlage sind Ihre Kursideen gefragt: Bringen Sie Ihr "altes Training" mit, und designen Sie gemeinsam mit anderen die Art des Corporate Learning, die Lernen und Arbeiten 4.0 unterstützt, und zu einem "Ich 'lerne" nun direkt an meinem Arbeitsplatz und kann sofort..." und nicht einem "Ich weiß um.. und transferiere auf meinen Arbeitsplatz" führt.

Die Nominierung
gilt dem Kurs "Community Management Professional (CMP) - Social Learning Kurs mit Zertifikat", der seinen "konzeptionell geistigen Vorläufer" in "Enjoy Social Media" hatte, einem Social Learning Kurs, den ich 2011 bei der Bayer AG aufsetzte, wie wir Weiterbildende so schön zu formulieren pflegen (siehe Publikationen). Der CMP steht also bereits in einer gewissen Tradition erfolgreichen Designs völlig anderen Lernens und zeigt zugleich, dass sich auch Kurse mit formalen Anforderungen wie ein Zertifikat als Workplace und Social Learning erfolgreich anbieten und durchführen lassen.

Er steht zugleich in der Tradition völlig anderen kollaborativen Arbeitens bei der Kurskonzeption, denn Martina Göhring von Centrestage und ich arbeiten so, wie es sich zu Zeiten des 4.0 "gehört": digital, kollaborativ und in Co Creation - man könnte auch sagen: ohne E-Mail, Telefon und Word/PPT-Dokumente.

Jetzt mit diesem Kurs und damit im Grunde für den oben benannten Switch im Kopf für den d-elina-Award professional nominiert zu sein, ist großartig. Und fast hätte ich an der Veranstaltung zur Preisverleihung (26.01.16, 16:30 - 18:00 Uhr) nicht teilnehmen können, da ursprünglich just zu diesem Zeitpunkt der Workshop stattfinden sollte. Dank des Einsatzes von Sünne Eichler und der Tauschbereitschaft von Iris Speiser kann ich nun dabei sein, wenn es um die Verleihung des Preises geht, und ich bin schon jetzt gespannt, wie sich "der CMP" im Kreis der Mitbewerber, denen ich zu ihrer Nominierung gratuliere, behaupten wird:
"MoMo Modernisierung und Modularisierung der Commerzbank Fachqualifizierung" sowie "Open Roberta – Programmieren wird zum Kinderspiel für Kinder und Jugendliche", ein Projekt, das ich allerdings eher nicht in der Kategorie Professional vermutet hätte.
Aber, wie heißt so schön, in jedem Erwachsenen steckt bekanntlich das Kind, und das könnte ja auch im "professional Alter" geweckt werden.

Workshop als Blick auf des Making of des nominierten CMP - der 26.01. wird mein spannender Tag auf der Learntec werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen